Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+
 

Besondere Funde

Im Jahre 2010 wurden bei Grabungen zwei nahezu vollständig erhaltene Kannen und eine kleine Trinkschale gefunden, ein Ensemble, das sich formal eng an das Frühsteinzeug des frühen 13. Jahrhunderts aus dem Moselraum anschließt, jedoch aus mittelhart gebrannter grauer Irdenware besteht. Die dünnwandigen Gefäße mit schmalem Quetschrand und geriefter Oberfläche sind von auffallend schlanker Proportion.

Kannen und Trinkschale, gefunden 2010

 

Hauptfund ist jedoch ein komplexes Fragment einer bleiverglasten Scheibe mit Glaselementen und Teilen des einfassenden Bleirutennetzes. Die Aufteilung folgt ornamentalen Vorgaben und dürfte damit aus dem 13. oder aus der Hälfte des 14. Jahrhunderts stammen.

bleiverglaste Scheibe

Im nördlichen Bereich der ehemaligen Vorburg  wurde ein Bauteil aus Sandstein und eine Pflasterfläche freigelegt. Der Stein wird als Gewichts- und Ankerstein einer historischen Weinpresse, einer sog. Baumpresse oder „Torkel“ und das Pflaster als Aufstellfläche angesehen. Die Grabung und Dokumentation dieses Fundes und der Nachbau einer solchen Presse sind geplant.

Im Bergfried ist die Einrichtung eines Museums vorgesehen.

Torkel, freigelegt 2009